SPANIEN – COSTA DE LA LUZ

Tach zusammen. Wir sind wieder in Spanien. Und zwar an der Costa de la Luz, Spaniens Südküste. Das Titelbild dieses blogs zeigt Cádiz mit, wie wir finden, durchaus marokkanischen Zügen. Marokko ist nunmehr nur einen Katzensprung entfernt und einige Camper, die wir hier kennenlernen, setzen in diesen Tagen in den benachbarten Kontinent über.

002

So, dann ist ja die Vorstellungsrunde komplett und wir können starten. Vier Städte standen diese Woche auf dem Reise – und Besichtigungsprogramm: Sevilla, Cádiz, Puerto de Santa Maria und Barbate.

Wollen wir mit Sevilla starten? Unser Stadtbesuch beginnt am Vorabend mit einem wirklich idyllischen Stellplatz im Jachthafen. Angeblich sind es zu Fuß nur ein paar Minuten in die Innenstadt:

005Sevilla 003

Tatsächlich sind es 9 Kilometer in die City. Wir reisen also am nächsten Morgen ab und fahren mit dem Wohnmobil in die Stadt. Standesgemäß werden wir schon erwartet:

009Sevilla 032010

Bei sonnigem Wetter widmen wir uns der Innenstadt:

025Sevilla 046030Sevilla 055035Sevilla 061040Sevilla 079

Einige Tage später steht Cádiz auf unserer Programmliste:

047Cadiz 098048a Cadiz 109

Die Anreise ist eindrucksvoll. Es gibt jede Menge zu sehen:

048b Cádiz 005049 Cadiz 123

Auf den Fotos (und im wirklichen Leben) sieht es so aus, als ob es geregnet hätte. Tatsächlich sind alle Straßen nass. Allerdings nicht durch Regen. Die Einheimischen und Geschäftsleute spritzen morgens die Straßen ab:

050 Cadiz 014051Cadiz 024052 Cadiz 030053Cadiz 183054Cadiz 186

Diese Herren haben wahrscheinlich Hunger und sinnieren darüber, was die spanische Küche heute so bietet.

055Cadiz 015

Auswahl gibt es reichlich. Die Markthalle lässt jedes Gourmetherz höher schlagen:

060 Cadiz 051065 Cadiz 053070Cadiz 054075 Cadiz 056080 Cadiz 060085Cadiz 140090 Cadiz 153

Ja, auch hier ist Weihnachten. Und es gibt sogar eine Schlittschuhbahn auf dem Weihnachtsmarkt. Passend dazu: Frische Orangen:

095Cadiz 167100101

Puerto de Santa Maria liegt etwa 20 Kilometer von Cádiz entfernt. Es gibt hier einen schönen, asphaltierten Weg am Meer entlang. Hier kann man bequem Radfahren, joggen und wandern. Das ist insofern erwähnenswert, als „schöne“ und „asphaltierte“ Wege hier im Süden Europas durchaus rar sind. Wir verbringen gleich mal vier volle Tage in Santa Maria:

105 Puerto de Santa Maria110 Puerto Puerto de Santa Maria

Schließlich landen wir in Barbate. Die Stadt ist voller Leben, aber man verpasst auch nichts, wenn man nicht hier war. Schön ist die Umgebung und die Landschaft mit ihrer Steilküste drum herum:

115Barbate1 013115Barbate2 036120Barbate2 041125