FRANKREICH – VON CALAIS BIS IN DIE NORMANNISCHE SCHWEIZ

Herzlich willkommen, Hallo zusammen & bonjour en France. Die Fähre nimmt uns im britischen Dover an Bord und eine gute Stunde später erreichen wir in Calais wieder das französische Festland:

003Wissant

Wir verbringen ein paar Tage in Wissant, eine halbe Autostunde südwestlich von Calais. Noch haben wir schönes Wetter. Wir geniessen die Sonne, das Meer und lassen es uns gut gehen:

005Wissant007Wissant009 Wissant

Leider zieht schlechtes Wetter auf. Zu Beginn sieht das noch ganz nett aus und die Wassersportler haben ihren Spaß:

010W3011W013W0

Das schlechte Wetter reist uns von England hinterher und entwickelt sich zu einem heftigen Unwetter. Sind das die Vorboten des Brexit?:

014W2

Der Sturm wird tatsächlich ziemlich heftig und ziemlich ungemütlich. Nachts wackelt und knarrt das Wohnmobil, der Regen prasselt 4 Tage und Nächte lang aufs Dach. Dieses Unwetter, von England kommend, zieht weiter nach Deutschland und treibt dort unter dem Namen Tief Sebastian sein Unwesen:

015W1021W4023W6025W7027W5

Selbst Emma, die ja nun wirklich wetterfest ist, kommt gar nicht mehr aus dem Trocken-Schütteln heraus:

029W8

Wir besuchen die Gemeinde Berck. Berck liegt an der Westküste Frankreichs. Auch hier, wie in vielen anderen Küstenabschnitten, finden sich noch immer zahlreiche -oftmals verfallene-Bunkeranlagen des zweiten Weltkriegs am Strand:

031Berck 023033 Berck 030

Die Gemeinde Eu liegt etwas im Landesinneren, östlich von Le Tréport. Hier verbringen wir einen Tag:

035 Eu 011037 Eu 016

Schließlich besuchen wir Le Tréport selbst. Le Tréport hat rund 5.000 Einwohner und liegt wieder direkt an der Küste:

039Treport 005041 Treport 008

Wir folgen der Küstenlinie. 2 Autostunden südwestlich von Le Tréport erreichen wir Yport:

043Yport

Von unserem Übernachtungsplatz in Yport aus, unternehmen wir eine anstrengende Wanderung nach Fécamp. Den Hinweg erleben wir ohne Regen. Den Rückweg nicht:

045 Fecomb047 Fecomb

Wenn man schon mal hier ist, darf natürlich Le Havre nicht fehlen. Le Havre hat etwa 180.000 Einwohner und liegt sowohl an der Küste, als auch an der Seine. Die Seine kommt von Osten, vorbei an Paris und mündet in Le Havre in den Ärmelkanal:

049Le Havre 004051 Le Havre 021

Camembert, den Käse, kennt sicherlich jeder. Wir verlassen die Küste, fahren ostwärts ins Landesinnere und begeben uns auf die Suche nach dem Ursprung des Camembert:

052 Camembert 017

Auf unserer Reise dorthin fahren wir durch die typischen Orte und Landschaften dieser Region:

053 Camembert 003055Camembert 016056Marie

Einer Legende nach wurde hier – im Ort Camembert – das Rezept zur Herstellung des berühmten Käse entwickelt:

057Camembert 030

Liebe Leser und Leserinnen, fast jede Woche zeigen wir die tollen Old – und Youngtimer, die wir in den Ländern unserer Reise entdecken. Auch diese Woche darf das doch nicht fehlen, oder?:

059A1061A2063A3065A4067A5

Südlich der Stadt Caen befindet sich die normannische Schweiz, eine Region, die – daher wohl der Name – auf Grund ihrer hügeligen Landschaft an die Schweiz erinnern soll. Hier veringen wir eine ruhige Nacht:

069 NormSchweiz1 005

Der französische Patriotismus kennt keine Grenzen. Auch vor Tankbelegen macht er keinen Halt:

071 Franc

Schließlich verbringen wir einen Tag in Falaise im Departement Calvados. Hier, im Departement Calvados, wird der berühmte Calvados – ein Apfelbranntwein- hergestellt. Wir erstehen eine Flasche 10 Jahre gereiften Calvados. Er schmeckt excellent. Nochmal zur Reihenfolge: Wir besuchen erst Falaise und probieren dann den Calvados. Abends, im Wohnmobil. Viele Grüße aus Frankreich, allen eine schöne Woche und bis bald:

075 Falaise077 Falaise20170915 Camembert 041