DÄNEMARK

Herzlich willkommen in Dänemark:

20170718 Göteborg 13220170720 Lökken 024

Dänemark hat tatsächlich tolle Strände. Darüber hinaus, naja, wie wollen wir es beschreiben? Probieren wir es mal so:

Die sich ständig verändernden Landschaften Norwegens sind doch recht anstrengend und ermüden das Auge schnell. Durch Norwegen zu reisen kostet das Gehirn Unmengen an Energie. Dies widerspricht der (Steinzeit-)Natur des Menschen, der sich gerne im Energiesparmodus aufhält.

Dies gelingt in Dänemark auf vorzügliche Art und Weise. Dänemark bedeutet:

  1. Felder
  2. Ferienhäuser und Ferienhausvermietungsbüros von Dancenter und Dansommer
  3. Felder

20170720 Lökken 007

Dänemark besticht also mit Kontinuität. Es ist nicht notwendig, sich mit bizarren Landschaften und stets neuen Eindrücken zu beschäftigen. Der Blick reicht bis zum Horizont und das Auge kann sich sanft zurücklehnen. Ein Eldorado für Hypnose- und Meditationsfreunde:

Ich sehe Felder, Felder und Felder. Nichts als Felder. Und ich kann mich immer tiefer entspannen. Und während ich noch mehr Felder sehe, entspanne ich immer weiter….

(Wir entschuldigen uns an dieser Stelle bei allen Dänemark – Fans. Es gibt hier tatsächlich tolle Strände. Aber wir hatten ja versprochen einen ehrlichen blog zu verfassen und keinen Reiseführer zu schreiben…). Hier die Strandbilder:

20170719 Lökken 00220170719 Lökken 02820170722 Varde+Henne 00620170720 Lökken 002

Meine lieben Ex – Kollegen und Kolleginnen haben mir (Uwe) zum Abschied einen Koffer voller länderspezifischer Geschenke überreicht. Hierfür nochmals vielen Dank. Das zweite Land, für das ein Geschenk vorgesehen ist, ist nun Dänemark und wir dürfen dieses nun öffnen. Wir haben auch wirklich seit März durchgehalten und die Öffnung erfolgt tatsächlich nun 4 Monate später in Dänemark. Uns ist nun allerdings aufgefallen, dass auf der Verpackung „Dänemark“ steht und gleichzeitig die französische Flagge abgebildet ist. Und nu? Wir öffnen. Das geschriebene Wort zählt. Der Inhalt: foie gras. Eindeutig – französischer geht es kaum. Wir packen es nicht wieder ein, sondern freuen uns auf eine leckere Vorspeise am Abend. Auch das Frühstück am nächsten Morgen mit dem „Gruß aus der Heimat“ ist gerettet (Danke Azur). DANKE an alle!

20170722 Varde+Henne 015

So sehen Dänemarks Innenstädte aus:

20170719 Lökken 02420170721 Ringköping 008

Kurios: In Dänemark darf man (teilweise) mit dem Auto an den Strand fahren:

20170719 Lökken 02720170719 Lökken 009

Nun zu einem ganz besonderen Fall. Eine Reisekatastrophe. Diesmal allerdings nicht für uns. Wir durften Zuschauer sein. In der ersten Reihe quasi.

Wir erinnern uns: In Dänemark darf man stellenweise mit dem Auto an den Strand fahren, siehe Fotos oben.

In der folgenden Katastrophe prallen gleich 2 Themen aufeinander. Jedes der beiden Themen ist isoliert betrachtet schon eine Katastrophe. Das gemeinschaftliche Auftreten der beiden Themen gleicht dann einem Inferno. Die Themen:

Erstens: Völlige Ahnungslosigkeit zum Thema „Ebbe“ und „Flut“.

Zweitens: Männer.

Das erste Thema muß nicht näher erläutert werden. Das zweite Thema stellt sich wie folgt dar:

Ein Kanal teilt einen Strand in zwei Strandabschnitte. Über die Dorfstraße gelangt man zunächst auf den vorderen Strandabschnitt. Dann kommt der Kanal. Bei Ebbe ist dieser leer und man kann mühelos auf den zweiten, den hinteren Strandabschnitt fahren. Von dort kommt man, wegen den Dünen, allerdings nicht mehr zurück in das Dorf, der Weg ins Dorf führt zwangsläufig zurück über den vorderen Strandabschnitt.

Nun, der Mond arbeitet und dann kommt die Flut. Der Kanal läuft voll und trennt Strandabschnitt 1 von 2. Zu Fuß kein Problem: Eine kleine Brücke verbindet bei Flut die beiden Strandabschnitte. Bei Ebbe steht diese Brücke etwas verloren, aber offensichtlich da so im Sand herum. Alle Autofahrer wissen um diese Situation und halten sich daher auf dem ersten, dem vorderen Strandabschnitt auf.

Bis auf Rolf K. aus H.

Die Fantasie des Rolf K.: Rallye Paris – Dakar mit einem Toyota Landcruiser 4-wheel-drive und mit Jutta Kleinschmidt (der ersten Frau, die Paris-Dakar gewann!)

Die Realität des Rolf K.: Dänemark Urlaub mit einem VW-Tiguan und mit der Ehefrau Erna Kleinhans.

Die Situation: Komplette Fehleinschätzung der Situation:

Ebbe und Flut Drama 1

Rolf K. ahnt, dass es ein Problem geben könnte. Er schreitet den sich langsam, aber stetig füllenden Kanal ab, blickt in die Ferne und bemüht sich – bei völliger Ahnungslosigkeit – kompetent und unaufgeregt zu wirken:

Ebbe und Flut Drama 2

Nun schaltet sich Ehefrau Erna ein. Auch sie erkennt, dass die bislang entspannte Fahrt über den Strand nun ein jähes Ende finden könnte:

Ebbe und Flut Drama 3

Todesmutig wagt sich Erna in die Fluten. Rolf K. steht weiterhin am Strand, sondiert fachmännisch die Lage und gibt professionelle Anweisungen. Rolf K. hat die Sache im Griff:

Ebbe und Flut Drama 4

Schließlich besinnt sich Rolf K. der einstigen Werbeversprechen des VW – Konzerns. So ein Tiguan kommt schließlich überall durch. Wozu habe ich denn die Allrad-Version? Emma ahnt schreckliches:

Ebbe und Flut Drama 5

Rolf K. startet den Multifunktions – 4 – Zylinder – VW – Motor. Die Leerlaufdrehzahl nähert sich der 1500. Die Bosch – Ventile arbeiten lautlos, aber effektiv, selbst die elektronischen Einspritzdüsen erkennen den Ernst der Lage.

Rolf K. ist ein erfahrener Autofahrer, schließlich pendelt er täglich 23 Kilometer ins Büro. Unter Stress funktioniert er stets am besten und so arbeitet er nun die Allrad – Eskalations – Checkliste Punkt für Punkt ab. Schließlich steht das Leben der gesamten Familie auf dem Spiel. Dann trifft er eine schwerwiegende Entscheidung: Rolf K. aktiviert den Allrad – Antrieb:

Ebbe und Flut Drama 6

Nun gibt es kein Zurück mehr. Mensch und Maschine arbeiten an der Grenze des Machbaren. 115 PS pflügen durch das Wasser der peitschenden Nordsee. Schlamm spritzt. Rolf K. gibt Vollgas. Wird er es schaffen?

Ebbe und Flut Drama 7Ebbe und Flut Drama 8